Alpin Notruf: 140

Mobiler Untersatz!

um von A nach B zu kommen …

Fuhrpark

Land Rover Defender
Fahrzeug:             Land Rover Defender 110 Station
Indienststellung:  April 2003
Motor:                   2495 ccm, 122PS/90 KW, 5 Zylinder
Eckdaten:             9 Sitzplätze, 1995 kg Eigengewicht, 2950 höchst Zulässiges Ges.Gew., permanenter Allradantrieb, Traktionskontrolle, Sperre, Unterfahrschutz, Kombi-Anhängekupplung
Umbauten:           Standheizung, Zusatzbatterie, Außenscheinwerfer, begehbarer Dachträger, Digital-Funk, Alpin-Ketten, Möglichkeit zum Liegendtransport,

 Der Defender dient als primäres Einsatzfahrzeug in unserer Ortsstelle.Dazu ist er mit fix mit allem Notwendigen Material für die häufigsten Einsatze aufgepackt: Alpin- und Sicherungsmaterial, 880 m Seil, Gebirgstrage, Vakuummatratze, Erste Hilfe Ausrüstung; Wenn  notwendig kann die Gebirgstrage im Fahrzeug fixiert, und so der Verletzte bis zu befestigen Straßen gebracht und einem nachfolgendem Rettungsdienst übergeben werden.

VW-Bus
Fahrzeug:             VW T5 Caravelle Langer Radstand
Indienststellung:  Juni 2008
Motor:                   2461 ccm, 131PS/96 KW, 4 Zylinder
Eckdaten:             9 Sitzplätze, 2440 kg Eigengewicht, 3200 höchst Zulässiges Ges.Gew., Permanenter Allradantrieb, Traktionskontrolle, 100% Sperre Hinterachse, Standheizung, Zusatzbatterie, Anhängekupplung.
Umbauten:           Umfeldbeleuchtung, begehbarer Dachträger, Digital-Funk (Vorne und Hinten), 230V-Inverter zur Stromversorgung, Außenmarkise,  Möglichkeit zum Umbau zur mobilen Einsatzleitung,

Der VW-Bus wird in unserer Ortsstelle vorwiegend zum Mannschafts- und Materialtransport verwendet. In seiner zweiten Funktion kann er in ein kleines Büro umgebaut werden. Dazu wird die 2. Sitzreihe entgegengesetzt zur Fahrtrichtung eingebaut und ein Tisch fixiert. Mit der unabhängigen Stromversorgung können für den Einsatz notwendige EDV- und Kommunikationsanlagen betrieben werden. So ist es möglich bei größeren Einsätzen, abseits jeglicher Infrastruktur, einen Einsatz zu leiten. Dieses Fahrzeug ist in der Bergrettung Niederösterreich ein Sonderfahrzeug und kommt im Bedarfsall überregional im ganzen Bundeland zum Einsatz.

Anhänger
Anhänger:            Pongratz, Aufbau Sonderanfertigung
Indienststellung:  November 2009
Eckdaten:             280 kg Eigengewicht, 750 höchst Zulässiges Ges.Gew., Kofferaufbau mit  versperrbarem Deckel, Reling,

Der Anhänger dient zum Materialtransport bei größeren Einsätzen, Ausbildungskursen von Kameraden und Veranstaltungen der Ortsstelle. Darüber hinaus wird der Anhänger noch in der Landesleitung im Bereich Logistik zur Materialverteilung eingesetzt.